• © ver.di

ver.di am Airport

Flugsicherheit beginnt am Boden. Doch seit vielen Jahren führt die Überlastung der Beschäftigen bei den Bodenverkehrsdiensten immer wieder zu chaotischen Situationen an den deutschen Verkehrsflughäfen. Aufgrund der schlechten Arbeitsbedingungen können in der Branche tausende von Arbeitsplätzen nicht besetzt werden. Es findet ein zunehmend erbarmungsloser Absenkungswettbewerb um die niedrigsten Lohn- und Qualifikationskosten und den geringsten Personaleinsatz statt.

Wir setzen dem Ganzen einen Branchentarifvertrag, die Forderung nach guten Arbeitsbedingungen und existenzsichernden Löhnen entgegen. Denn die Arbeitsleistungen an den Airports sind keine Ramschleistungen, sondern hochwertige und sicherheitsrelevante Dienstleistungen, die unter schwierigen Bedingungen erbracht werden.

Hinweis: In allen Fragen, die Ihre Mitgliedschaft, eine Rechtsauskunft oder Tarifverträge betreffen, wenden Sie sich bitte an den für Sie zuständigen Bezirk. Diesen finden sie hier. Allgemeine Fragen oder Anmerkungen zu ver.di beantwortet "ver.di Direkt" unter: 0800 83 73 43 3. Die Kolleginnen und Kollegen sind Montag bis Freitag von 7 bis 20 Uhr und an Samstagen von 9 bis 16 Uhr für Sie da.

Kontakt

  • Sven Bergelin

    Bun­­des­fach­­grup­­pen­lei­ter Luft­­ver­­kehr / Ta­ri­f­ar­­beit BVD / Air­­li­­ne-Ca­te­ring

    030/6956-2603

  • Kirstin Stecher

    Mit­ar­bei­te­rin

    030/6956-2641

  • Anja Hertel

    Mit­ar­bei­te­rin

    030/6956-2618

Nachrichten

1/12

Pressemitteilungen

1/10

Kontakt

  • Robert Hengster

    Cock­pit / Bran­chen­­po­­li­ti­k / In­­ter­na­tio­na­les

    030/6956-2611

ver.di Kampagnen