• © ver.di

ver.di in Bädern

Die etwa 24.000 Beschäftigten in den Bäderbetrieben erfüllen vielfältige Aufgaben. Sie sind für die Sicherheit der Gäste verantwortlich, bedienen die technischen Anlagen und brauchen rechtliche, sowie betriebs- und naturwissenschaftliche Kenntnisse. Wenn andere frei haben, dann müssen sie arbeiten. Der Personalmangel ist ein permanentes Problem, denn die Arbeitszeiten sind ungünstig und die Bezahlung mäßig.

ver.di setzt sich im Bundesfacharbeitskreis für die Belange der Kolleginnen und Kollegen ein. Themen sind Bezahlung, Arbeitszeit, Ausbildung, Rettungsfähigkeit, alternsgerechtes Arbeiten, Künstliche Intelligenz, technische Entwicklungen und vieles mehr. Die ehrenamtlichen Kolleg*innen arbeiten für ihre Kolleg*innen in den Betrieben, sowie deren Interessen. Jeder der sich engagieren und aktiv werden möchte ist bei uns willkommen.

Kontakt

  • Frank-Robby Jost

    Bä­der in öf­fent­li­cher Trä­ger­schaft / Schul­haus­meis­ter*in­nen

Hinweis

In allen Fragen, die Ihre Mitgliedschaft, eine Rechtsauskunft oder Tarifverträge betreffen, wenden Sie sich bitte an den für Sie zuständigen Bezirk. Diesen finden sie hier.

Allgemeine Fragen oder Anmerkungen zu ver.di beantwortet "ver.di Direkt" unter: 0800 83 73 43 3. Die Kolleginnen und Kollegen sind Montag bis Freitag von 7 bis 20 Uhr und an Samstagen von 9 bis 16 Uhr für Sie da.

Video

ver.di Kampagnen