Erziehung und Bildung

ver.di Fachtage für Kita-Leiter*innen und stellvertretende Leiter*innen

26.01.2024

Eine Kita zu leiten ist in der gegenwärtigen Situation eine Herausforderung. Um Euch zu unterstützen, bieten wir Euch eine Reihe von Veranstaltungen an, in denen Ihr Euch mit Kolleg*innen austauschen könnt. Gemeinsam werden wir Strategien erarbeiten, die pädagogische Leitung von Kindertageseinrichtungen auch unter erschwerten Bedingungen ermöglichen.

Wir freuen uns auf Euch!

Schaut gern öfter auf dieser Seite vorbei. Wir werden sie in den nächsten Wochen mit weiteren Angeboten für Euch bestücken. 

 

  • Mittwoch, den 21.02.2024 von 11 bis 15 Uhr auf der didacta in Köln - Fachtag Kita-Leitung: KiTa-Leitung im Dilemma - Trotz personeller Krisensituationen handlungsfähig bleiben

    ver.di und nifbe bieten im Rahmen der didacta in Köln am Mittwoch, den 21.02., einen Fachtag KiTa-Leitung an, auf dem das Professionsverständnis von KiTa-Leiter*innen und ihr Umgang mit den aktuellen Herausforderungen wie dem Fachkräftemangel im Fokus stehen.

    KiTa-Leiter*innen stehen aufgrund des dramatischen Fachkräftemangels, von Krankheitswellen der Fachkräfte, dem Einsatz von Hilfs- und Assistenzkräften sowie anderer aktueller Herausforderungen vor einem Dilemma: Die pädagogischen Ansprüche stehen in einem ständigen Widerspruch zu dem, was unter den gegenwärtigen Rahmenbedingungen machbar erscheint.

    Auf diesem Leitungs-Fachtag sollen zunächst das Professionsverständnis von Kita-Leiter*innen und die an die Leitungsaufgabe gestellten pädagogischen Ansprüche diskutiert werden. In einem zweiten Schritt geht es darum, wie diese Ansprüche z.B. durch Notfallpläne auch in Krisensituationen realisiert werden und wie KiTa-Leiter*innen und Kita-Teams handlungsfähig bleiben können.

    Infos und Anmeldung unter: https://www.nifbe.de/infoservice/online-buchung?view=item&id=1265:fachtag-kita-leitung-im-dilemma

    Ort: Messegelände Köln-Deutz, im Rheinsaal Sektion 5-6

     

  • Dienstag, den 05.03. und Mittwoch, den 06.03.2024 in Kassel: „Ich bin Leitung einer Kita: Gesund Führen und arbeitsrechtlich sicher handeln“

    Die eigene Gesundheit im Blick zu behalten und die Beschäftigten vor Überforderung und Erschöpfung zu schützen, ist eine echte Herausforderung für Leiter*innen. Im Seminar erarbeiten wir, wie gesundheitsfördernde Maßnahmen aussehen können und welche einfachen Techniken im Alltag hilfreich sind – mit Blick der immer knapper werdenden Personaldecke.

    Arbeitsrecht für Kitaleiter*innen ist ein sehr weites Feld. Es geht zunächst um die Wichtigkeit von Strukturen im Kita-Alltag im Bereich des Arbeitsrechts. Strukturen sind immens wichtig, um 

    1. die Zuverlässigkeit gegenüber der Aufsichtsbehörde nachweisen zu können,
    2. Aufsichtspflicht und Kinderschutz richtig ausüben zu können
    3. das eigene Haftungsrisiko zu minimieren.

    Anmeldung unter: sue.hessen@verdi.de - Telefonnummer für Rückfragen: 069 2569-1241

    Ort: ver.di Büro in Kassel

     

  • Donnerstag, den 14. März 2024 von 09.30 bis 16.45 Uhr in Stuttgart - Fachtag für Kita-Leiter*innen: Kita-Leiter*innen diskutieren Kita-Leitung

    Kita-Leiter*innen haben jetzt in Zeiten des notwendigen Ausbaus des Systems der Erziehung, Bildung und Betreuung von Kindern von Politik und Wissenschaft eine Schlüsselrolle zugeschrieben. Immer wieder wird argumentiert, dass Kita-Leiter*innen verantwortlich sind für die Umsetzung des Rechtsanspruchs und den Ausbau des Platzangebots. Wachsende oder schrumpfende Teams, längere Öffnungszeiten, Krippenausbau, mehr Kinder, Inklusion, Migration, An- und Umbaumaßnahmen und vor allem die Probleme durch einen eklatanten Fachkräftemangel sind alltäglich zu bewältigende Aufgaben für die Leiter*innen von Kitas. Ratgeber suggerieren, das Bewältigen dieser Aufgaben sei durch Managementtechniken und die richtige persönliche Haltung spielend zu lösen.

    Vergessen wird dabei, dass die pädagogische Aufgabe die Kernaufgabe von Kindertageseinrichtungen ist. Sie sind keine Betriebe in denen Produkte entwickelt werden, sondern pädagogische Orte des Lebens und Lernens verschiedener Akteur*innen mit einem Erziehungs- und Bildungsauftrag.

    Das Seminar richtet sich in erster Linie an Kita-Leiter*innen und Leitungsvertreter*innen.

    Anmeldung unter: https://komasys-web.verdi.de/anmeldedaten?Konferenznummer=0302&Ebenennummer=9005&status=

    Ort: ver.di Landesbezirk Baden-Württemberg tHeo1/ Theodor-Heuss-Str. 2, 70174 Stuttgart Sitzungsraum im Erdgeschoss

     

  • Dienstag, den 23.04.2024 von 12.30 bis 17.00 Uhr in Leipzig: „Aufsichtspflicht und Haftung in Kitas für Leiter*innen“

    Die Anforderungen an die frühkindliche Bildung in den Kindertagesstätten sind groß, die Rahmenbedingungen dagegen schlecht. Angesichts schlechter Personalschlüssel und großer Kindergruppen spielen Fragen der Aufsichtspflicht und der Arbeitnehmenden-Haftung eine immer größere Rolle.

    Bei diesem Fachtag wollen wir einen Blick auf die arbeitsrechtlichen Bestimmungen und die damit verbundenen Rechte und Pflichten werfen. Außerdem wollen wir gemeinsam Strategien im Umgang mit Personalmangel und Gefährdungssituationen besprechen.

    Für den Fachtag konnten wir Mirko Schneidewind, Jurist beim DGB-Rechtsschutz gewinnen.

    Anmeldung per Mail: fb-b.sat@verdi.de

    Ort: Volkshaus, Erich-Schilling-Saal (5. Etage), Karl-Liebknecht-Str.30-32 , 04107 Leipzig

     

  • Montag, den 06.05.2024 von 9.30 bis 16.00 Uhr in Berlin: Kita-Leiter*innen diskutieren Stellschrauben zur Sicherung pädagogischer Qualität - Aufgaben von Kita-Leitungsteams angesichts personeller Notlagen

    Fachtag für Kita-Leiter*innen und die Leitungsvertreter*innen

    Der Leitung von Kindertageseinrichtungen wird beim Ausbau des Systems der Erziehung, Bildung und Betreuung von Kindern von Politik und Wissenschaft eine Schlüsselrolle zugeschrieben. Immer wieder wird betont, dass Kita-Leiter*innen verantwortlich sind für die Umsetzung des Rechtsanspruchs und den Ausbau des Platzangebotes in ihren Einrichtungen. Wachsende Teams, längere Öffnungszeiten, Krippenausbau, mehr Kinder, Inklusion, Migration, An- und Umbaumaßnahmen und daneben der „normale Alltag“ sind Herausforderungen für die Leiter*innen.

    Die Rahmenbedingungen wie z.B. die durch das durch das KitaFöG  und die Rahmenverordnungen in Berlin  vorgesehenen  Leitungsstunden entsprechen nicht den aktuellen Anforderungen und Arbeitsbelastungen. Zudem stehen diese oft nur auf dem Papier und die Leiter*innen arbeiten in den Gruppen mit. Langzeiterkrankungen, offene Stellen und Kinder mit vielfältigen, im Personalschlüssel nicht ressourcenhinterlegten Anforderungen stellen die Kita-Leiter*innen vor weitere große Herausforderungen.

    Auf diesem Fachtag wollen wir uns angesichts der anhaltend problematischen Situation und den  personellen Notstände mit den Stellschrauben zur Sicherung pädagogischer Qualität in den Einrichtungen beschäftigten, wie z.B.:

    • Handlungsspielräume für  Leiter*innen zur konstruktiven Gestaltung des Arbeitsalltages und zur Sicherstellung der pädagogischen Qualität
    • Aufgabenverteilung zwischen Kita-Leitung und Trägerverwaltung
    • Mittelbare pädagogische Arbeit (mpA) und ihre Ausgestaltung?
    • Bedeutung  von  Teamkultur, Teamtagen und internen Studientagen
    • Entwicklung weiterer Ideen zur Sicherung pädagogischer Qualität durch Leitung

    Wir wollen diesen  Fachtag  nutzen, um die bestehenden und möglichen Stellschrauben zu erörtern, damit wir den Trägern und den politisch Zuständigen konkrete Vorschläge zur Sicherung der pädagogischen Qualität in den Kitas und  der Gesundheit des Personals unterbreiten zu können.

    Anmeldung: Bis 22.3.2024 an ebsa.bb@verdi.de mit Betreff: BU Fachtag Kita-Leiter*innen 06.05.2024; Bitte den  Namens, den Trägers und die Einrichtung sowie ver.di-Mitgliedschaft in der Anmeldung angeben. Sie erhalten von uns nach der Anmeldung eine Einladung sowie den Bescheid, den Sie bis zum 25.3.2024 zur Beantragung des Bildungsurlaubes beim Arbeitgeber einreichen müssen.

    Ort: ver.di Bundesverwaltung, Paula-Thiede-Ufer 10, 10179 Berlin

    Kosten: Teilnahme für ver.di Mitglieder kostenlos, für alle anderen 25,- (inkl. Verpflegung)

     

  • Mittwoch, den 05.06.und Donnerstag, den 06.06.2024 in Frankfurt: „Ich bin Leitung einer Kita: Gesund Führen und arbeitsrechtlich sicher handeln“

    Die eigene Gesundheit im Blick zu behalten und die Beschäftigten vor Überforderung und Erschöpfung zu schützen, ist eine echte Herausforderung für Leiter*innen. Im Seminar erarbeiten wir, wie gesundheitsfördernde Maßnahmen aussehen können und welche einfachen Techniken im Alltag hilfreich sind – mit Blick der immer knapper werdenden Personaldecke.

    Arbeitsrecht für Kitaleiter*innen ist ein sehr weites Feld. Es geht zunächst um die Wichtigkeit von Strukturen im Kita-Alltag im Bereich des Arbeitsrechts. Strukturen sind immens wichtig, um 

    1. die Zuverlässigkeit gegenüber der Aufsichtsbehörde nachweisen zu können,

    2. Aufsichtspflicht und Kinderschutz richtig ausüben zu können

    3. das eigene Haftungsrisiko zu minimieren.

    Anmeldung unter: sue.hessen@verdi.de - Telefonnummer für Rückfragen: 069 2569-1241

    Ort: Gewerkschaftshaus Frankfurt

     

  • Dienstag, den 18.06.2024 in Kassel: Mein Rollenwechsel – Von der Erzieherin zur stellvertretenden Leitung oder zur Leitung einer Kita

    Rollen und Aufgabenverteilung von Leitung und deren Stellvertretung in der Kita sind meist nicht thematisiert oder diffus. Wie können die Beteiligten ihre Rollen und Positionen mit guter Arbeit füllen, die zugleich dem Team zugute kommt?

    Durch das veränderte Aufgabenfeld der stellvertretenden Leitung, die für das Team der Kita bedeutsam sind, werden sich weitere Verantwortungen und Spannungsfelder ergeben. Als Mitglied der Leitung und des Teams ist dies eine anspruchsvolle Doppelrolle und ein Balanceakt der beiderseitige Erwartungen. Zwischen den Stühlen zu sitzen ist dabei oft das Gefühl.

    Im Seminar wird die neue Rolle betrachtet und Tipps für die Praxis gegeben, die die Arbeit erleichtern können.

    Anmeldung unter: sue.hessen@verdi.de - Telefonnummer für Rückfragen: 069 2569-1241

    Ort: ver.di Büro Kassel

     

  • 18.09.2024 – 20.09.2024 in Hattingen: Wer soll ich sein, Kolleg*in oder Chef*in? Wer will ich sein, Arbeitgeber*in oder Gewerkschafter*in?

    Fachseminar für Kita-Leitungen zur eigenen Rolle und den Aufgaben

    „…mit der Leitung steht und fällt jede Einrichtung!“, so beschreiben sowohl Beschäftigte als auch Eltern und Träger die Bedeutung der Leitungskräfte in Kindertageseinrichtungen. Aber was heißt dieses und was bedeutet das für die Leitungskräfte? Wann ist eine Leitung eine gute Leitung? Was muss sie tun, was darf sie nicht, und wie vertritt man/frau die eigenen Interessen? Kita-Leitungen sind Arbeitnehmer*innen mit Rechten und Pflichten. Mit diesen wird sich inhaltlich im Seminar auseinandersetzt.

    Die Teilnehmer*innen erhalten einen Überblick über die aktuellen Entwicklungen des Berufsfeldes und der Kita - Landschaft in NRW. Darüber hinaus klären sie ihre Rollen und erhalten Informationen über ihre Handlungsmöglichkeiten, welche sie ggf. in Kooperation mit der gesetzlichen Interessenvertretung und/oder ihrer Gewerkschaft, am Beispiel ver.di, durchsetzen können.

    Anmeldung :  beim DGB-Bildungswerk NRW e.V.: Sascha Steffens / Sabine Schlüß

     sschluess@dgb-bw-nrw.de Rückfragen: T. 0211 17523-275 F. 0211 17523-261

    Ort: Hattingen, DGB-Tagungszentrum

    Informationen unter: https://www.dgb-bildungswerk-nrw.de/seminare/verdi/wer-soll-ich-sein-kollegin-oder-chefin-wer-will-ich-sein-arbeitgeberin-oder?highlight=kita

     

  • Dienstag, den 12.11.2024 in Hanau: Mein Rollenwechsel – Von der Erzieherin zur stellvertretenden Leitung oder zur Leitung einer Kita

    Rollen und Aufgabenverteilung von Leitung und deren Stellvertretung in der Kita sind meist nicht thematisiert oder diffus. Wie können die Beteiligten ihre Rollen und Positionen mit guter Arbeit füllen, die zugleich dem Team zugutekommt?

    Durch das veränderte Aufgabenfeld der stellvertretenden Leitung, die für das Team der Kita bedeutsam sind, werden sich weitere Verantwortungen und Spannungsfelder ergeben. Als Mitglied der Leitung und des Teams ist dies eine anspruchsvolle Doppelrolle und ein Balanceakt der beiderseitige Erwartungen. Zwischen den Stühlen zu sitzen ist dabei oft das Gefühl.

    Im Seminar wird die neue Rolle betrachtet und Tipps für die Praxis gegeben, die die Arbeit erleichtern können.

    Anmeldung unter: sue.hessen@verdi.de - Telefonnummer für Rückfragen: 069 2569-1241

    Ort: ver.di Büro Hanau

     

Kontakt

  • Dr. Elke Alsago

    Bun­des­fach­grup­pen­lei­te­rin / Di­pl. So­zi­al­pä­d­a­go­gin, So­zi­al­ar­bei­te­rin, Dia­ko­nin

    030/6956-2115