Bundesagentur für Arbeit

Aktuelles vom Hauptpersonalrat

ver.di-HPR aktuell 01/2024: unser Newsletter im Januar u. a. zu den beiden Zukunftsprojekten in der BA, die im neuen Jahr anstehen
© Moose Photos, pexels.com
Ausblick: Mann blickt lächelnd durch ein Fernglas
15.01.2024

Der Hauptpersonalrat wünscht allen Beschäftigten der Bundesagentur für Arbeit ein gesundes und hoffentlich friedvolles neues Jahr!

Alle zusammen werden wir vom Hauptpersonalrat (HPR) als eure Personalvertretung auch 2024 alles daransetzen, für unsere gemeinsamen Interessen beim Arbeitgeber Bundesagentur für Arbeit (BA) bestmöglich einzustehen.

2024 wird mit Sicherheit wieder viele Herausforderungen für die Bundesagentur für Arbeit und damit für uns als Belegschaft bereithalten. Neben der täglichen Bewältigung der Arbeit sollen zwei Zukunftsprojekte (intern und operativ) nicht nur an den Start gehen, sondern im Jahresverlauf bereits eine große Wegstrecke zurücklegen. Viele engagierte Kolleg*innen beteiligen sich daran. Danke dafür!

Der HPR begrüßt die Ambitionen, denn oft genug haben wir in der Vergangenheit auf Entlastungsmaßnahmen gedrängt sowie fehlende Fach- und Organisationskonzepte angemahnt. Die Zukunftsprojekte sollen genau dies angehen. Die Komplexität und Schwierigkeit haben in den letzten Jahren deutlich zugenommen. Im Zuge unserer HPR-Sitzung im Januar konnten sich die Gremiumsmitglieder in einer Erörterung mit der Vorständin Ressourcen, Frau Dr. Katrin Krömer, insbesondere zu Zielen und Umsetzung des internen Zukunftsprojektes austauschen.

Neben den Herausforderungen, die Politik, Gesellschaft und der Arbeitsmarkt für uns bereithalten, muss der Fokus der BA ohnehin mehr auf uns Beschäftigten liegen. Die Arbeitgeberattraktivität ist ein wesentlicher Aspekt, der einen größeren Raum einnehmen muss. Vieles davon hat die BA als Arbeitgeberin selbst in der Hand. Zu einigen brennenden Themen, u. a. „Dienstvereinbarung Mobilarbeit“, Arbeitgeberzuschuss zum Deutschlandticket sowie zur Belastungssituation gibt es ein kompaktes Interview bei „BA Aktuell“ im Social Intranet zu hören.

Mit der Geschäftsführerin Förder- und Geldleistungen der Zentrale, Frau Dr. Regine Schmalhorst, hat der HPR im Rahmen dieser Sitzung einen ebenso intensiven wie konstruktiven Austausch zum Operativen Service geführt. Der HPR und Frau Dr. Schmalhorst sind sich einig, dass von unseren Kolleg*innen in den OS viel verlangt aber eben auch viel geleistet wird. In allen Bereichen des OS herrscht ein hoher qualitativer Anspruch an die eigene Arbeit. Entlastungsmaßnahmen sind dringend angezeigt. Zusätzlicher Druck macht hingegen keinen Sinn. Die Zentrale wird künftig wieder mehr Einfluss auf den OS nehmen.

Manchmal wird die BA als Institution selbst nicht wertschätzend behandelt. So leider geschehen zum Jahresende 2023. Bei den Verhandlungen um den Haushalt der Bundesregierung wurde die BA bei den Einsparungen von der Politik nicht verschont. Ein zugesagter Zuschuss bei den Ausgaben für die Pandemie wurde rückwirkend in ein Darlehen umgewandelt. Dieser Griff in die Sozialversicherungskasse wurde zurecht von der Vorstandsvorsitzenden und von den beiden Bänken der Arbeitnehmer*innen und Arbeitgeber*innen im Verwaltungsrat der BA harsch kritisiert.

Als HPR werden wir sehr genau darauf achten, wie sich die zusätzlichen finanziellen Belastungen innerhalb der BA auswirken. Aus unserer Sicht darf dies auf keinen Fall zu Lasten von Personal oder überfälligen Investitionen gehen!

Mehr Details zu diesen und anderen Themen im Januar findet ihr in unserer aktuellen Newsletter-Ausgabe.

 

Einige gute Gründe für ver.di im Überblick

Als Mitglied genießen Sie alle Vorteile unserer großen Organisation und die Solidarität von mehr als zwei Millionen Kolleginnen und Kollegen.

  • Starke Gemeinschaft

    Gut organisiert

    ver.di ist eine starke Organisation aus knapp 2 Mio. Menschen, die sich zusammengefunden haben, um ihre Interessen durchzusetzen. ver.di finden Sie vor Ort und in Betrieben. Wir machen uns stark für Arbeitnehmerrechte, verhandeln Tarifverträge und setzen die Interessen unserer Mitglieder politisch durch.

  • Solidarität

    Hilfe zur Selbsthilfe

    ver.di sein heißt, sich gegenseitig helfen und unterstützen. Aus diesem Engagement der einzelnen Mitglieder zieht ver.di seine Stärke. Und dieses Netzwerk der Vielen bietet für jeden Einzelnen ganz praktische große und kleine Vorteile: im Job und darüber hinaus.

  • Schutz

    Rechtsberatung und Vertretung

    Wir unterstützen Arbeitnehmer/innen dabei, ihre Interessen und Rechte durchzusetzen. Und sollten Sie sich einmal nicht mehr selbst helfen können, vertreten wir Sie gerne ... im Zweifel durch alle Instanzen.

  • Spezielle Beratungs- und Leistungsangebote

    Gewerkschaft ganz individuell

    In ver.di organisieren sich Menschen aus über 1000 Berufen, die in unterschiedlichen Lebenssituationen stecken. Sie alle finden in ver.di einen kompetenten Ansprechpartner. Genauso vielfältig ist unser Service. Spezielle Angebote gibt es z.B. für Seniorinnen und Senioren, Selbstständige oder Beamte und Beamtinnen.

  • Weiterbilden

    Die beste Zukunftsinvestition

    Wir bieten exklusiv für Mitglieder eine Vielzahl kostenloser Seminare zu Themen wie Arbeitsrecht, Gesundheitspolitik, soziale Kompetenz, Jugendvertretungen, Gleichberechtigung, Betriebsratsarbeit und vieles mehr.

  • Vorteile bei Einkauf, Versichern, Vorsorge & Co.

    Gut gespart

    Versicherungen zu Vorteilskonditionen, Sparen bei Reisen und Einkaufen und weitere Angebote bietet die Mitgliederservice GmbH allen ver.di Mitgliedern.

  • „Meine ver.di“

    Die Online-Plattform für alle ver.di-Mitglieder

    Auf „meine ver.di“ lassen sich Mitgliedsdaten bearbeiten, die Beitragsquittung und die Mitgliederbescheinigung runter laden und direkt ausdrucken, die Gruppenplattformen zur gemeinsamen Diskussion und zur Arbeit an Dokumenten erreichen und alle Informations-Abos verwalten.

Ja, ich will ver.di

Kontakt