Wohnungs- und Immobilienwirtschaft

Tarifforderung beschlossen

12.10.2023

Die gemeinsame Tarifkommission von IG BAU und ver.di hat am 9. Oktober die gemeinsame Forderung für die Tarifrunde 2024 beschlossen. Aufgrund der ausufernden Inflation und des Reallohnverlustes der vergangenen Jahre besteht die Forderung im Kern aus: 

  • 375 Euro Sockelbetrag und 
  • 7,9 Prozent Entgelterhöhung 

für eine Laufzeit von 12 Monaten. 

Gleichzeitig wird die Verhandlungskommission den Arbeitgebern vorschlagen, die Lohn- und Gehaltsgruppen zukünftig zu vereinheitlichen sowie zu erweitern. Der Vergütungstarifvertrag wurde fristgerecht gekündigt. Die Tarifverhandlungen beginnen am 12. Oktober. Weitere Termine sind für den 24. Oktober und den 14. November geplant. 

 

Kontakt

  • Sonja Austermühle

    Bun­des­fach­grup­pen­lei­te­rin Be­son­de­re Dienst­leis­tun­gen